Studie im Auftrag von Hear the World: Hören ist Leben!

Hören ist Leben!

Das Hören begleitet uns unser ganzes Leben hindurch, es prägt und beeinflusst alle unsere Lebensbereiche. Hören ermöglicht uns die Kommunikation mit anderen. Geräusche begleiten uns durch den Alltag – einige entspannen uns, andere verursachen Stress. Vieles von dem, was wir hören, genießen wir. 

Dies sind aber nur die bekannteren Facetten des Themas. Anlässlich des fünfjährigen Bestehens der Initiative Hear the World haben wir eine große Studie in Auftrag gegeben, die auch die weniger bekannten Aspekte rund um das Hören ins rechte Licht rücken soll. Insgesamt haben wir mehr als 4’000 Personen in fünf Ländern zu verschiedensten Themen rund um das Hören in allen Lebensbereichen befragt. Zusätzlich haben wir Experten aus den entsprechenden Fachbereichen um ihre Einschätzung der Studienergebnisse gebeten und sind einmal mehr zu dem Schluss gekommen:
Hören ist Leben!

HTW STUDIE Bild voll-3

Haben Sie zum Beispiel gewusst, dass unser Gehör mit dafür verantwortlich ist, ob wir nachts gut schlafen können, wie häufig wir Sport treiben, an welchen Urlaubsort wir fahren oder wie attraktiv wir uns fühlen? Oder hätten Sie gedacht, dass die Qualität unseres Gehörs auch Einfluss auf unsere persönlichen Beziehungen hat? Darauf, wie glücklich wir in unserer Partnerschaft sind?

Mit ihrer großzahligen und umfangreichen Studienanlage hat die Studie „Hören ist Leben“ sehr viele spannende Einzelergebnisse geliefert, und zwar sowohl insgesamt als auch im internationalen Vergleich.

Drei zentrale Erkenntnisse

Zum einen bestimmt das Hören so viele Bereiche unseres Alltags, dass besseres Hören vor allem eines ist, nämlich ein Zugewinn an Lebensqualität. Besseres Hören bedeutet bessere Kommunikation – in der Beziehung zum Partner, aber auch gegenüber Freunden und Familie. Von gutem Hören profitiert man daher nicht nur selbst, sondern die positiven Effekte guten Hörens sind auch in der Familie, bei Angehörigen und Lebenspartnern direkt messbar, dies ist die erste ganz wesentliche Erkenntnis der vorliegenden Studie.

Das zweite wichtige Ergebnis: Besseres Hören ermöglicht es, das Leben sportlicher, gesünder und ohne Einschränkungen zu erleben. Stress wird reduziert oder entsteht gar nicht erst, die Konzentrationsfähigkeit steigt und Entspannung fällt leichter. Auf diese Weise trägt gutes Hören auch dazu bei, das persönliche Wohlbefinden und die allgemeine Gesundheit zu verbessern. Und bezüglich der Wahrnehmung des Hörvermögens durch Dritte schließlich zeigt die Studie recht deutlich, dass das Tragen eines Hörgerätes die Attraktivität keinesfalls negativ beeinflusst. Ganz im Gegenteil sind sowohl Angehörige und Lebenspartner, aber auch die nicht betroffene Kontrollgruppe gegenüber dem Thema „Hörverlust und Hörgerät“ sehr offen und positiv eingestellt, so die dritte und sehr erfreuliche Erkenntnis der Studie „Hören ist Leben“.

 

Quelle: www.hear-the-world.com